Durchwachsene Ergebnisse beim Jean-Foeldeak-Turnier in Trostberg

26.07.2018



Viele spannende Kämpfe sahen die zahlreichen Zuschauer am Samstag beim großen Jean-Foeldeak-Turnier in Trostberg, an dem 218 Mädchen und Buben aus 21 Vereinen teilnahmen. Die Nachwuchsringer zeigten größtenteils Duelle auf sehr hohem Niveau, in vielen Klassen war die Konkurrenz groß, so dass es viel Einsatz und Kämpferherz bedurfte, um schließlich auf dem Treppchen zu landen. Neben den regionalen und bayerischen Ringervereinen schickten auch einige Vereine aus Ostdeutschland starke Nachwuchsringer auf die Matte. Nach rund zehn Stunden Wettkampfdauer standen schlussendlich die Sieger fest, auch einige Burghauser Nachwuchsringer konnten sich in die Medaillenränge vorkämpfen, wobei nicht alle Wacker Athleten die erwarteten Leistungen erfüllen konnten.

Talha Yilmaz errang souverän die Goldmedaille, Mustafa Ermanbetov erkämpfte sich bei seinem Turnierdebut Silber.

Denis Vernergold errang ebenfalls bei seiner ersten Turnierteilnahme die Silbermedaille!

Eric Srainer schrammte mit Platz 4 knapp an Edelmetall vorbei.

In der E-Jugend schickten die Burghauser Trainer Halit Yilmaz, Walter Ottmann und Michael Wert gleich sechs Starter ins Rennen. In der Klasse bis 19kg bestritt Talha Yilmaz sein zweites Turnier. Nach seinem dritten Platz beim Allgäu-Cup in Westendorf setzte sich Yilmaz gegen seine Konkurrenten dank zweier Schultersiege durch und sicherte sich die Goldmedaille. Seinen ersten Turniereinsatz hatte Mustafa Ermanbetov in derselben Gewichtsklasse. Dank eines Schultersiegs gegen den Bad Reichenhaller Hermann Schlegel kämpfe sich Ermanbetov auf den Silberrang vor. Ebenfalls zu seinem Turnierdebut kam Denis Vernergold, der in der Klasse bis 21kg antrat. Nach zwei Niederlagen und einem klaren Schultersieg landete der junge Nachwuchsathlet auf dem guten dritten Rang, wobei bedingt durch eine unglückliche Auftaktniederlage hier sogar noch mehr möglich gewesen wäre. In der Gewichtsklasse bis 23 kg vertraten Eric Srainer und Timur Mukhametov die Farben des SV Wacker. Nach einem aktionsreichen Auftaktkampf, in dem sich Srainer gegen Benjamin Akcam (AC Bad Reichenhall) mit 18:16 nach Punkten durchsetzen konnte, folgerten leider zwei klare Niederlagen, sodass Srainer mit dem vierten Platz knapp an Edelmetall vorbeischrammte. Für Timur Mukhametov reichte es hingegen nach zwei Siegen und zwei Niederlagen nur zum fünften Platz. Mit zwei Schultersiegen startete Semih Becher sehr erfolgreich in das Turnier der Klasse bis 29kg. Bedingt durch teils vermeidbare Niederlagen in den folgenden drei Kämpfen musste sich Becher ebenfalls mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben.

In der Altersklasse der D-Jugend gingen mit Sultan Mukhametov und Nikita Steinhauer zwei Burghauser Ringer an den Start. In der Klasse bis 34kg gelang Mukhametov in vier Duellen ein Sieg, gleichbedeutend mit dem sechsten Platz im Gesamtklassement. Für Nikita Steinhauer war das Turnier hingegen nach zwei Niederlagen bereits vorzeitig beendet. Am Ende reichte es für ihn nur zu, achten Platz.

Einen äußerst unglücklichen Turnierverlauf erlebte Kenan Becher, der in der B-Jugend in der Klasse bis 57kg antrat. Nach zwei tollen Auftaktsiegen konnte Becher nach einer zugezogenen Schulterverletzung an den folgenden Kämpfen nicht mehr antreten. Trotzdem landete Becher noch auf dem dritten Platz, was aber durch seine Verletzung zur Nebensache wurde.

In der gut besetzten Gewichtsklasse bis 60kg der A-Jugend musste sich Mansur Dakiev mit starker Konkurrenz auseinandersetzen. Während sich Dakiev gegen die Bayerische Konkurrenz klar durchsetzen konnte, unterlag er gegen Abdul Rafar Ahmadi (RSV Rotation Greiz) und Ramsan Sokujew (KSC Apolda) jeweils auf Schulter. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen landete Dakiev am Ende auf dem fünften Platz im Gesamtklassement.

<- Zurück zu: SV-Wacker