14. Allgäu-Cup der Jugend in Westendorf

27.06.2018



Am vergangenen Samstag wurde in Westendorf der 14. Allgäu Cup der Jugend ausgetragen. Der Allgäu Cup stellte schon in den vergangenen Jahren ein attraktives Jugendturnier dar, in diesem Jahr war der Andrang allerdings enorm. Mit insgesamt 193 Teilnehmer aus 24 Vereinen erreichte die Veranstaltung ein Rekord-Niveau. Alleine der Ausrichter der TSV Westendorf war mit der beeindruckend großen Teilnehmerzahl von 38 Ringern am Start – ein Zeichen für herausragende Jugendarbeit! Dank vier Helfer ging der Allgäu Cup auch aus organisatorischer Sicht tadellos über die Bühne.

Rundum zufrieden waren Jugendleiter Halit Yilmaz und Betreuer Tibor Tabi mit ihren Schützlingen.

In der Altersklasse der D-Jugend vertrat Sultan Mukhametov die Farben des SV Wacker Burghausen und wusste dabei auch zu überzeugen. Gerungen wurde im sog. Nordischen Turnier, sprich: die sechs Teilnehmer der Klasse bis 32kg traten im Modus „jeder gegen jeden“ an. In der ersten Runde fegte Mukhametov den Penzberger Bernhard Stark beim Punktestand von 17:4 dank eines Schultersiegs förmlich von der Matte. Auch in den nachfolgenden drei Kämpfen ging Mukhametov jeweils als Schultersieger von der Matte. Weder Fabian Stechele (TSV Westendorf), noch Frederik Weisen (SVS Hallbergmoos) und Tahiri Demitürk (SV 29 Kerpen) konnten dem Burghauser Nachwuchsringer Paroli bieten. Erst im entscheidenden fünften Kampf musste sich Mukhametov geschlagen geben. Trotz guter Ansätze musste er sich dem Hallbergmooser Daniel Meyer auf Schulter geschlagen geben. So stand am Ende für Mukhametov die Silbermedaille zu Buche.

Bei den jüngeren Athleten der E-Jugend gingen drei Burghauser Starter auf die Matte. In der Klasse bis 20kg feierte Talha Yilmaz – Sohn von Jugendleiter Halit Yilmaz – sein Debut bei Einzelturnieren. Nach zwei Siegen und zwei unglücklichen Niederlagen erreichte Yilmaz den hervorragenden dritten Platz – ein tolles Ergebnis für Talha bei seinem ersten Turnier, auf das sich aufbauen lässt. Auch in der Klasse bis 23kg errang mit Timur Mukhametov ein weiterer Burghauser Ringer die Bronzemedaille. Trotz weiter Niederlagen zu Turnierbeginn ließ sich Mukhametov nicht beirren und kämpfte im letzten Duell des Turnierverlaufs Maxim Kagasov (ESV München Ost) in einem aktionsreichen und kurzweiligen Kampf mit 16:10 nieder. Knapp an den Medaillenrängen schrammte hingegen Semih Becher in der Klasse bis 30kg vorbei. Für ihn standen am Ende drei Schultersiege und zwei Schulterniederlagen zu Buche, gleichbedeutend mit dem fünften Platz.

<- Zurück zu: SV-Wacker