Burghauser A-Jugend spielt starke 1. Qualirunde in Bad Tölz

23.04.2018



Die Herzogstädter mussten zur 1. Qualirunde nach Bad Tölz. Lange überlegte man im Burghauser Trainerteam, ob man die die personell knappe Mannschaft für die Quali zur Landesliga melden soll. Nach Abschluss der 1. Runde im Alpenvorland wurden die Mannschaftsverantwortlichen in ihrer Entscheidung bestätigt.

Zwar konnte man  nicht die 2. Runde der Landesligaquali erreichen, sondern muss in der BOL  weiterspielen, was die Burghauser als Ziel anstreben, dennoch behauptete man  sich  und war mit Bad Tölz (Alpenvorland), Königsbrunn (Schwaben) und München West (Oberbayern) jederzeit auf Augenhöhe. Lediglich die spielstarke Mannschaft aus Weilheim, die die Qualifikation gewann, war zum Schluss überlegen, als die Platzierung bereits feststand und die Burghauser schon am Tropf hingen.

Die Mannen um den neuen Spielmacher Finn Könecke hatten  Pech, dass sie in einer besonders starken Gruppe antreten mussten und dass bereits im ersten Spiel gegen Bad Tölz Rudi Waitzhofer, der in der letzten Saison zu einem Leistungsträger avancierte, sich an der Achillessehne verletzte und im laufenden Turnier nicht mehr eingesetzt werden konnte. Damit verschärfte sich die personelle Lage noch mehr. Der Rückraum der Burghauser war somit nicht mehr druckvoll genug, was schließlich zu den knappen Niederlagen  gegen Bad Tölz und anschließend gegen Königsbrunn führte.

Im dritten Treffen gegen die HSG München West fighteten die Burghauser ganz stark, brachten sehenswerte spielerische Ideen und erreichten ein Unentschieden, das in erster Linie TW John Biechert mit seinen sehenswerten Paraden ermöglichte.

Die A-Jugendmannschaft überzeugte in diesem Turnier neben ihrem erfolgreichen Kreisläuferspiel vor allem durch ihr geschlossenes Auftreten, ihren Teamgeist und  ihren leidenschaftlichen Kampf.

Die Ergebnisse:                      Burghausen       -              Bad Tölz                               17:19

                                               Königsbrunn      -              Burghausen                          13:11

                                               Burghausen       -              HSG München West             13:13

                                               Weilheim            -              Burghausen                          16: 9

Platzierung:            1             TSV Weilheim

                               2             BSC Königsbrunn

                               3             TV Bad Tölz

                               4             SVW Burghausen

                               5             HSG München West

Die  50  Tore für die Burghauser erzielten:  Leon Biedersberger (19 / davon 4 Siebenmeter), Christian Schreyer (7), Erik Pfaadt (7 / 1),  Finn Könecke (5),  Jakob Deißenböck (4), Bart Lennart (5), Tristan Fleger  (3),

<- Zurück zu: SV-Wacker