Männliche D-Jugend vor Meisterschaft

12.03.2018



Souveräne Leistungen in Rückrunde der Bezirksliga Altbayern Ost.

Nach der Qualifikation im Sommer für die Bezirksoberliga Altbayern durch einen 2. Platz beim Quali-Turnier in Altenderding, war die Mannschaft um Trainer Ludwig Oberpeilsteiner im Sommer gespannt, wie sich die Liga für den talentierten SVW-Nachwuchs darstellen würde. Aufgrund der sehr geringen Leistungsdichte, stellte sich die BOL nur mit vier Mannschaften dar. Somit gab es eine Bezirksoberliga-Vorrunde, in der in Hin- und Rückspiel die ersten drei Teams für die Rückrunde ermittelt wurden. Der Tabellenletzte schied aus und stieg damit in eine der fünf Bezirksliga-Staffeln ab. Einen 24:24-Achtungserfolg konnte der SVW im Oktober beim amtierenden und wohl kommenden Altbayerischen Meister SpVgg Altenerding erzielen. Die Begegnung gegen Schleißheim und Indersdorf gingen jedoch leider alle verloren. Verletzungen, mangelnde Trainingsbeteiligung sowie ein zu kleiner Kader, der mitverantwortlich für die X:0-Wertung in Indersdorf war, taten dabei ihr übriges. Somit war Wacker ab dem 4. Februar in der Rückrunde der Bezirksliga Ost gefordert und zeigte sich bislang seinen Gegnern deutlich überlegen. Beim TV Altötting erspielte sich der SVW zunächst einen 10:31-Erfolg, ehe am 25. Februar zu Hause gegen Eggenfelden ein 37:24-Sieg folgte. Eine Woche später fegte Wacker im Rottal mit 25:48 über den TVE hinweg, ehe am vergangenen Woche im Spitzenspiel beim TSV Simbach ein weiterer deutlicher 26:35-Auswärtserfolg erspielt wurde. Am kommenden Wochenende finden nun bereits die letzten Begegnungen der Saison für den Nachwuchs statt. Am Samstag empfängt die Mannschaft um 15 Uhr in der Dreifachturnhalle am Hallenbad den TV Altötting, ehe am Sonntag um 16:30 Uhr in der Sportparkhalle das meisterschaftsentscheidende Spiel gegen den TSV Simbach stattfindet.

<- Zurück zu: SV-Wacker