Keine Punkte beim Tabellenvorletzten

12.03.2018



Wacker-Handballer mit 33:30-Niederlage in Moosburg.

Eine überraschende 33:30-Niederlage kassierten am Samstagabend Burghausens Bezirksoberligahandballer beim Aufsteiger SG Moosburg. Mit Torwart Alexander Langenfaß, Kreisläufer Philip Rieger, Rückraumspieler Alexander Koller und Außenakteur Christoph Schreyer fehlten dem SVW vier Spieler aus berufs-, krankheits- bzw. berufsbedingten Gründen. Torwart Daniel Donner sowie Kreisläufer Michael Lauer rückten damit aus der zweiten Mannschaft in den Kader, sodass Wacker mit 12-Spielern personell gut aufgestellt war. Gegen die akut abstiegsgefährdete und hochmotivierte SG fand Burghausen in der ersten Spielhälfte nicht in die Begegnung und musste bereits ab der 16. Minute einem 8:3-Rückstand hinterherlaufen. Die Rückraumschützen Johannes Kreibig und Robin Mögel, die zusammen in der ersten Hälfte 8-Tore erzielten, verhinderten durch ihre Treffer einen noch weitaus höheren Rückstand, sodass Moosburg lediglich mit 16:11 zur Halbzeitpause in Führung lag. In der Anfangsphase der zweiten Spielhälfte blieben die Gastgeber zunächst die tonangebende Mannschaft, ehe sich der Spielaufbau bei den Herzogstädtern deutlich stabilisierte. Angetrieben von Kreibig und Mögel startete Wacker ab der 37. Minute gegen den Aufsteiger eine wahre Aufholjagd. Trotz einer Zeitstrafe in der 42. Minute gegen Kreibig blieb Wacker weiter am Drücker und erzielte trotz Unterzahlsituation über Mögel, Spielmacher Nedzad Bekric und Baumrucker satte 4-Tore in Folge zum zwischenzeitlichen 24:24-Ausgleich. Zehn Minuten vor Spielende sollte sich nun doch noch eine ausgeglichene und umkämpfte Begegnung entwickeln.

Über Baumrucker, der auf der Außenposition ebenfalls eine sehr gute Leistung zeigte, übernahm der SVW in der 53. Minute zum ersten Mal in der Begegnung mit 27:28 die Führung. Allerdings hatte Wacker in der Defensive weiterhin akute Probleme, sodass Moosburg nicht nur der erneute Ausgleich, sondern auch die wiederholte Führung zum 30:29 in der 56. Minute gelang. Durch einen verwandelten 7-Meter kam die SG sogar zum 31:29, wobei Wacker die letzten vier Minuten, durch Zeitstrafen gegen Bekric (56.) und Kreibig (58.), in Unterzahl bestreiten musste. Wacker kam zwar nochmals auf 31:30 heran, ehe Moosburg die Überzahlsituation für sich entscheidend nutzen konnte und die Partie letztendlich mit 33:30 für sich entschied. Durch die zweite Niederlage in Folge steht Wacker vorerst nun weiter auf Platz 4. Allerdings droht nun das Abrutschen ins untere Tabellenmittelfeld in der Bezirksoberliga Altbayern. Um das zu verhindern, muss am kommenden Samstag um 17 Uhr im vorletzten Heimspiel der Saison gegen den Tabellenletzten HG Ingolstadt ein Sieg her.

 

Tore für Burghausen: Johannes Kreibig (9/2), Robin Mögel (7), Alexander Baumrucker (6), Nedzad Bekric (3), Daniel Biedersberger (2), Dennis Rieger (1), Christoph Kalchauer (1) und Sebastian Hausner (1).

<- Zurück zu: SV-Wacker