Handball: Herzogstadt gegen Wallfahrtsstadt

12.01.2018



Handball-Landkreisderby elektrisiert wieder die Region. Live-Übertragung auf Allround-TV Facebook.

Kaum ist das neue Jahr gestartet, geht es am Samstag für Burghausens Bezirksoberligahandballer wieder in die Vollen. Um 18 Uhr gastieren die Herzogstädter von Trainer Oliver Nagel und Co-Trainer Helmut Aigner zum ewig jungen Landkreisderby beim TV Altötting. Für die derzeit stärksten Mannschaften im südostbayerischen Raum geht es dabei nicht nur um das Prestige, sondern auch um den Anschluss an Tabellenführer SpVgg Altenerding, der mit aktuell 17:3-Punkten an der Spitze liegt.

 

Der amtierende Altbayerische Vizemeister aus der Wallfahrtsstadt steht aktuell auf Platz 2 mit 16:6-Punkten, während der fünftplatzierte SVW, der bislang zwei Spiele weniger als der TVA absolviert hat, mit derzeit 12:6-Punkten in Lauerstellung liegt. Ein Favorit ist zwischen den beiden Landkreisrivalen erneut nicht auszumachen. Fest steht allerdings, dass es wieder auf Kleinigkeiten sowie auf die nötige Tagesform ankommen wird, die den nötigen Ausschlag für die Partie bringen werden. Wacker brennt dabei auf Revanche für die bittere 19:25-Heimpleite aus der vergangenen Saison. Altötting gelang dagegen in den vergangenen beiden Spielzeiten kein Sieg gegen die Schwarz-Weißen und will diese Bilanz auf jeden Fall vergessen machen.

 

Für die Herzogstädter, die sich bereits seit dem 26. Dezember auf dieses Highlight vorbereiten, zählt für den Samstagabend nur die mannschaftliche Geschlossenheit, die wieder das „Zünglein an der Waage“ sein kann, um im „Hexenkessel“ der Dreifachturnhalle an der Burghauser Straße zu bestehen. Oliver Nagel und Co-Trainer Helmut Aigner, die zuletzt mit der Trainingsbeteiligung überhaupt nicht zu frieden sein konnte, werden diesmal auf einen sehr großen Kader zurückgreifen können. Wer in Altötting allerdings auflaufen wird, entscheidet sich wohl erst am Freitag im Abschlusstraining. „Wir werden alles reinhauen, was wir haben!“, so Abwehrregisseur Sebastian Hausner, der zusammen mit seinen Mannschaftskollegen auf zahlreiche und lautstarke Zuschauerunterstützung aus der Herzogsstadt hofft.

 

Am Sonntag sind in der heimischen Sportparkhalle noch zwei Jugendteams des SVW gefordert. Die männliche C-Jugend trifft dabei um 12:30 Uhr in der übergreifenden Bezirksliga Süd auf den TSV Taufkirchen/Vils, während um 14:15 Uhr die männliche A-Jugend in der übergreifenden Bezirksliga Süd den TuS Traunreut empfängt.

<- Zurück zu: SV-Wacker